Italienisch

Italienisch, eine der großen Kultursprachen Europas und eine der schönsten Sprachen der Welt, wird am Asam-Gymnasium als dritte Fremdsprache angeboten. Ab der Jahrgangsstufe 8 besuchen unsere Schülerinnen und Schüler entweder den naturwissenschaftlich-technologischen Zweig oder den sprachlichen Zweig mit Italienisch als dritter Fremdsprache.

Dabei können sich sowohl Schülerinnen und Schüler mit Latein als auch mit Französisch als zweiter Fremdsprache für Italienisch entscheiden.

Italienisch setzt in der Jahrgangsstufe 8 neu ein und verläuft als grundständiger Sprachlehrgang bis zur Jahrgangsstufe 11. Im Anschluss besteht in den Jahrgangsstufen 12 und 13 (G9) die Möglichkeit, Italienisch als Oberstufenkurs zu belegen.

Wozu Italienisch lernen?

  • Italienisch war über Jahrhunderte hinweg eine der wichtigsten Sprachen in Wissenschaft und Kunst. Noch heute sind Italienischkenntnisse eine Schlüsselqualifikation in Bereichen wie Architektur, Kunst, Mode oder auch Tourismus.
  • Gerade München und ganz Südbayern liegen sehr nahe an Italien. Selbst über das Wochenende bietet sich ein Besuch in unserem beliebten Nachbarland im Süden an. Italienischkenntnisse sind hierfür von großem Vorteil.
  • Zwischen Bayern und Italien bestehen vielfältige Wirtschaftskontakte, in manchen Bereichen ist Italien sogar unser Handelspartner Nummer eins.
  • München ist auch als die nördlichste Stadt Italiens bekannt. Das liegt einerseits an seinem stark italienisch geprägten kulturellen Erbe, aber auch an den über 30.000 Menschen mit italienischen Wurzeln, die in unserer Stadt zu Hause sind.

Wie wird Italienisch unterrichtet?
Im Italienischunterricht wird großer Wert auf Mündlichkeit und auf den Einsatz authentischer Materialien gelegt. Doch auch die schriftliche Ausdrucksfähigkeit sowie die landeskundliche und interkulturelle Kompetenz werden von Anfang an gefördert. Auch die italienische Literatur sowie aktuelle Entwicklungen spielen eine große Rolle im Italienischunterricht.

Folgender Link führt zum aktuellen Fachlehrplan Italienisch für das neunjährige Gymnasium: Lehrplan Plus Italienisch

Die Stellung des Italienischen als dritter Fremdsprache erlaubt eine zügige und nachhaltige Progression, die sich auch auf das Vorwissen aus anderen Fremdsprachen stützt.

Mit Englisch, Latein oder Französisch, also der ersten und zweiten Fremdsprache unserer Schülerinnen und Schüler, ergeben sich viele Anknüpfungspunkte beim Grammatik- und Vokabellernen.

Das Italienische dient zudem auch als Brückensprache, welche das Erlernen anderer romanischer Sprachen wie Spanisch, Portugiesisch oder Rumänisch erheblich erleichtert.

Für wen ist Italienisch als dritte Fremdsprache interessant?
Für alle Schülerinnen und Schüler, die sich für fremde Sprachen und Kulturen interessieren und die neben Englisch/Latein bzw. Englisch/Französisch noch eine weitere moderne Fremdsprache erlernen möchten, ist Italienisch eine ausgezeichnete Wahl.

Für ausführlichere Informationen zum Fach Italienisch klicken Sie bitte hier (pdf, 445 KB).

Fachschaft Italienisch Stand März 2020